RSS Feeburner Twitter Facebook

Die Wahrheit über die Explodierte E-Zigarette

Vor einer Woche war es überall groß in den Schlagzeilen. Der 57 Jährige Dampfer Tom Holloway aus Florida (USA) wurde bei der Explosion einer elektronischen Zigarette teils schwer Verletzt. Die Schlagzeilen lauteten „E-Zigarette zerfetzt Raucher den Mund“ (Focus.de) oder „Gefährlicher Nikotinkonsum: E-Zigarette explodiert im Mund“ (stern.de) oder „Zähne weg!: E-Zigarette explodiert im Gesicht: Mann verstümmelt“ (express.de).

Der Text ist meist ähnlich bis gleich (copy&paste Journalismus) und auch das Bild ist immer das gleiche, eine handelsübliche Slim-E-Zigarette (wie rechts zu sehen ist).
Herrn Holloway ist wirklich eine elektronische Zigarette am (nicht im) Mund explodiert. Das wollen wir hier weder herunterspielen noch abstreiten. Doch müssen wir die Berichterstattung der allgemeinen Presse wieder einmal um die ganze Wahrheit erweitern. Denn schon wieder sehen die Presseberichte wie Propaganda aus. Und dank unserem Philgood wissen wir um die ganze Wahrheit (übrigens auch jederzeit im Internet nachzulesen). Das Video von Philgood habe ich ganz unten auch eingefügt, damit Sie es sich selbst auch anschauen können.

Wenn man die meisten Presseportale besucht, dann wird einem erst einmal ein Bild mit einer elektronischen Zigarette präsentiert. Eine normale und Handelsübliche Slim-E-Zigarette. Somit wird dem Leser des Artikels suggeriert das es sich bei dem explodierten Modell um genau solch eine E-Zigarette handelt. Das stimmt jedoch nicht. Denn Mr. Holloway benutzte ein ganz anderes Modell. Nämlich einen sogenannten Tube Mod. Eine Art Eigenbau bei dem er wichtige Sicherheitsaspekte (die bei jeder Handelsüblichen Version Standard sind) nicht beachtet und die später zum Unglück führten.

Philgood erklärt in seinem Video sehr gut wie es zum Unfall kam (auch durch Dokumentation des Unfalls in einem Forum).
Im groben sind bei dem Selbstbau falsche Batterien verwendet wurden und es gab keine Entgasungsvorrichtungen.
Die Batterien waren überlastet und es kam zu einer Entgasung. Dabei treten große Mengen an Gas in sehr kurzer Zeit aus. Bei Handelsüblichen elektronischen Zigaretten kommt dies seltener vor als ein 6er im Lotto. Dennoch haben die Hersteller Vorrichtungen eingebaut, die in einem solchen Fall das Gerät vor einer Explosion schützen. Zum Beispiel Löcher, durch die das Gas entweichen kann oder gar Sollbruchstellen die einen Teil des Gerätes wegbrechen lassen, wenn der Druck im inneren zu groß wird, so das dass Gas auf diese Weise entweichen kann.

Bei dem Selbstbau von Mr. Holloway war dies nicht der Fall. Der Behälter war praktisch Luftdicht verschlossen und das Gas konnte nicht entweichen. Der Druck in Inneren stieg solange an bis das Gerät schließlich explodierte.

So ist die Story korrekt! Wenn Sie in einem Geschäft oder Online Shop eine elektronische Zigarette kaufen, dann brauchen Sie keine Angst vor einer Explosion haben, denn die Handelsüblichen Geräte sind alle mit Schutzmechanismen ausgestattet die dies verhindern.
Wenn man viel Pech hat, dann kann der Akku wirklich defekt sein und ausgasen. Dabei passiert jedoch nicht viel mehr als das es kräftig zischt und evtl. (je nach Modell) ein Teil der E-Zigarette wegfliegt, damit das Gas schnell entweichen kann. Dann ist die E-Zigarette zwar hinüber und man braucht eine neue, aber Explodieren tut nichts.

Also noch einmal in aller Klarheit: Eine Handelsübliche E-Zigarette kann nicht explorieren.

Hier noch das Video von Philgood. Ist ein wenig länger, aber sehr Hilf- und Lehrreich.

Tags: , , , , , ,

Elektrische Zigarette kaufen

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail sind Pflichtfelder. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlich oder weitergegeben.

SPAM wird ohne Kommentar gelöscht oder geändert. Sie stimmen mit dem Absenden des Formulars zu, das wir aus Ihrem Kommentar URL's entfernen und verändert veröffentlichen dürfen!
SPAM will be deleted or edited without any comment. You agree, with submitting this form, that we are allowed to edit your post to remove URL's. And that we can publish the edited post.

*