RSS Feeburner Twitter Facebook

Mit der E-Zigarette entwöhnen – Pro und Kontra

Rauchen ist gefährlich, wenn nicht sogar lebensgefährlich, alle Raucher wissen das und rauchen trotzdem munter weiter. Bei der Frage nach dem Warum, sind die Antworten immer sehr unterschiedlich. Die Palette reicht vom Genussrauchen bis hin zu einem immer wieder angeführten, etwas skurrilen Argument, nämlich dass die Hände beschäftigt sind. Die meisten wollen weg von der Zigarette, denn die Statistiken der Erkrankungen, für die das Rauchen verantwortlich ist, sprechen eine sehr deutliche Sprache. Die E-Zigarette bietet sich als Helfer in der Not an, denn diese Zigaretten werden verdampft und nicht geraucht und inhaliert. Aber wie sehen die Betroffenen diese Alternativen und wie viele sind bereit umzusteigen?

Eine elektronische Zigarette (Slim Modell)

Rauchen kann zum Tode führen und zu den häufigsten Todesursachen gehören mit 50,4% der Krebs, 33,1% sind Herz- und Kreislauferkrankungen und mit 16,5% liegt COPD, eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung, auf dem dritten Platz. Die meisten Raucher wissen, dass diese Erkrankungen in jeder Schachtel Zigaretten lauern und aus Angst greifen viele zu Nikotinpflastern, Nasenspray, Kaugummis oder lassen sich sogar akupunktieren und hypnotisieren. Bei den meisten helfen diese Maßnahmen nicht und die Sucht ist einmal mehr stärker. Jetzt gibt es die E-Zigarette und wird als der Heilsbringer schlechthin ansehen. Ist das wirklich so? Kann die E-Zigarette leidenschaftlichen Rauchern helfen, ihre gefährliche Sucht endlich zu überwinden? Mit dieser Frage taucht aber auch eine andere Frage auf und die lautet: Sind E-Zigaretten überhaupt so harmlos, dass man sie als Entzugsmittel verwenden kann, oder heißt es in diesem Fall, dass man den berühmten Teufel mit dem Beelzebub austreibt?

Eine Studie aus Schweden zeigt, dass die E-Zigarette tatsächlich ein gutes Mittel ist, sich das Rauchen von „normalen“ Zigaretten abzugewöhnen. In Schweden rauchen nur 14% der männlichen Einwohner und entsprechend niedriger sind natürlich auch die Erkrankungen, die das Rauchen verursacht. In Deutschland sind es noch 20% der Männer, die rauchen. Ein Grund, warum die Männer aus dem hohen Norden weniger rauchen, ist auch die gute Aufklärungsarbeit der schwedischen Gesundheitsbehörden, die sich mit dem Thema E-Zigaretten intensiv und immer wieder beschäftigt haben, um zu erfahren, ob diese Zigaretten eine gute Alternative zur Nikotinentwöhnung darstellen. Wo in Deutschland noch erbittert und kleinkariert darüber gestritten wird, ob die E-Zigaretten denn nun als Arzneimittel oder als Genussmittel einzustufen sind, haben die Schweden einfach Tatsachen geschaffen und behaupten heute, es gibt keinen gesundheitsgefährdenden Aspekt, der gegen den Genuss einer E-Zigarette spricht. Es ist deutlicher gesünder als Tabak zu rauchen und damit auch ein geeignetes Mittel, um sich langfristig das Rauchen abzugewöhnen.

18 Millionen Menschen in Deutschland rauchen und für jeden dieser 18 Millionen Raucher stellt die E-Zigarette eine Alternative dar. Elektro Zigaretten sehen aus wie Zigaretten, sie fühlen sich an wie richtige Zigaretten, aber sie sind nicht lebensgefährlich und das Passivrauchen ist auch kein Thema mehr, denn der Dampf schadet niemandem.

Tags: , , , , , ,

Elektrische Zigarette kaufen

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail sind Pflichtfelder. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlich oder weitergegeben.

SPAM wird ohne Kommentar gelöscht oder geändert. Sie stimmen mit dem Absenden des Formulars zu, das wir aus Ihrem Kommentar URL's entfernen und verändert veröffentlichen dürfen!
SPAM will be deleted or edited without any comment. You agree, with submitting this form, that we are allowed to edit your post to remove URL's. And that we can publish the edited post.

*