RSS Feeburner Twitter Facebook

Passivrauchen? Mit E-Zigaretten kein Thema mehr!

Passivrauchen schaded (Bild: Regina Kaute / pixelio.de)

Wer raucht, der ist einsam – das sagen zumindest die Nichtraucher. Denn viele Menschen, die nicht rauchen, meiden die Nähe der Raucher und das hat seine Gründe. Der Qualm zieht in die Kleidung und man muss nicht nur die Räume gut und lange lüften, wenn man einen Raucher zu Gast hatte. Die Gardinen stinken und auch die Kissen und die Polster. Und wenn lange in einem Raum geraucht wird, dann bekommen auch die Tapeten langsam aber sicher einen dezenten gelblichen Stich. Das alles ist vielleicht noch zu verkraften, was aber immer weniger Nichtraucher tolerieren, ist die Tatsache, dass sie mit rauchen, wenn sich ein passionierter Raucher eine Zigarette ansteckt. Dieses passive Rauchen ist nicht nur unangenehm, es ist auch sehr schädlich, besonders für Kinder. Wer seiner Familie das passive Rauchen ersparen will, der sollte auf E-Zigaretten umsteigen, denn mitrauchen ist bei E-Zigaretten kein Thema mehr.

E-Zigaretten produzieren keine giftigen Dämpfe, die anderen Menschen schaden können – das ist das Ergebnis einer Studie des bekannten und renommierten Wessling Laboratoriums in Altenberge. Für die Studie wurden vier klassische Schadstoffe und ihre Wirkung auf die Umwelt getestet, die immer dann entstehen, wenn Zigaretten geraucht werden. Parallel dazu wurde der Dampf untersucht, der entsteht, wenn E-Zigaretten geraucht werden. Das Ergebnis der aufwendigen Studie ist eigentlich keine Überraschung, denn der Qualm aus E-Zigaretten ist in der Umwelt nicht mehr nachweisbar, und damit stellt er auch keine Gefahren für die Menschen dar, die mit einem „Dampfer“ in einem Zimmer sitzen.

Für die Studie wurden ganz unterschiedliche aromatisierte Liquidstoffe von verschiedenen Herstellern gestestet, die jeder im Internet oder aber im Geschäft kaufen kann. Die Studienteilnehmer mussten durch einen Schlauch die Dämpfe einatmen und mindestens 30 Mal an der E-Zigarette ziehen. Der ausgestoßene Dampf wurde anschließend auf Schadstoffe untersucht. Bei dieser Untersuchung konzentrierten sich die Wissenschaftler vor allen Dingen auf die besonders giftigen Stoffe Formaldehyd, Acrylamid, Acrolein, Nikotin und Propylenglykol, denn diese Stoffe werden freigesetzt, wenn man sich eine Tabakzigarette anzündet. Raucht man aber eine E-Zigarette, dann gibt es diese Schadstoffe nicht und das ist auch dann der Fall, wenn es sich um ein Liquid mit Nikotin handelt. Propylenglykol ist die Substanz, die für den Dampf der E-Zigarette zuständig ist, aber auch dieser Stoff war bei der Untersuchung in der Raumluft nicht nachweisbar.

Wer raucht, ist nicht nur einsam, er gefährdet auch seine Umwelt, denn alle, die mit Rauchern in einem Raum zusammensitzen, rauchen mit, ob sie wollen oder nicht. Wer aber mit einem Raucher von E-Zigaretten in einem Zimmer sitzt, der muss sich keine Sorge machen, denn der Dampf, der den E-Zigaretten entsteigt, reizt nicht die Atemwege, sondern ist auch vollkommen ungefährlich.

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/103765/2191711/neue-studie-beweist-kein-passivrauch-bei-ezigarettene

Tags: , , , , ,

Elektrische Zigarette kaufen

Ein Kommentar to Passivrauchen? Mit E-Zigaretten kein Thema mehr!

  1. liquid kaufen sagt:

    Ich bin durch die ezigarette rauchfrei geworden – wirklich ne super sache sehr zu empfehlen und leckere liquids gibts jede menge 😀

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail sind Pflichtfelder. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlich oder weitergegeben.

SPAM wird ohne Kommentar gelöscht oder geändert. Sie stimmen mit dem Absenden des Formulars zu, das wir aus Ihrem Kommentar URL's entfernen und verändert veröffentlichen dürfen!
SPAM will be deleted or edited without any comment. You agree, with submitting this form, that we are allowed to edit your post to remove URL's. And that we can publish the edited post.

*