RSS Feeburner Twitter Facebook

Mit der E-Zigarette in den Urlaub

Mein Mann und ich, wir planen unseren Urlaub schon ziemlich lange. Klar ist für uns, dass es in die Sonne gehen soll, denn wir wollen die Seele einmal richtig baumeln lassen. Für mich ist der Urlaub außerdem etwas ganz Besonderes, denn seit langer Zeit werde ich zum ersten Mal ohne Zigarette auskommen müssen. Für mich war das bisher immer eine große Herausforderung, denn normalerweise habe ich immer sehr viel geraucht.

Als ich damals meine erste Zigarette geraucht habe, stand ich unter großem Stress. Mein erster Freund hatte mich verlassen und meine Abiprüfung stand vor der Tür. Es wurde mir alles zu viel und da fand ich in der Zigarette den erhofften Ausgleich. Schnell wurde das Rauchen zur Gewohnheit. Auch an Tagen, an denen es besser lief, wollte ich die Zigarette nicht missen.

Dann lernte ich meinen Mann kennen, den das Rauchen bis heute nicht stört. Der Impuls aufzuhören, ging von mir aus. Damals unterhielt ich mich mit einer Freundin, die an Lungenkrebs erkrankt war. Das Rauchen hatte sie über Jahre von innen heraus so zerstört, dass ihr Körper irgendwann einfach aufgehört hatte, sich zu wehren. Als ich das hörte, kam für mich der Moment, an dem es bei mir Klick machte. Ich wollte nicht auch so enden und mit Anfang 50 an Krebs erkranken. Also beschloss ich, mit dem Rauchen aufzuhören.

Zu Beginn lief alles wunderbar, ich ersetzte die Zigaretten durch Bewegung und eine gesündere Ernährung. Nach zwei Wochen allerdings wurden die Tage immer schlimmer. In Gegenwart von anderen Rauchern kam in mir immer häufiger das Bedürfnis auf, auch eine Zigarette zu rauchen. Meine Hände zitterten, ich bekam richtiggehende Depressionen. Also fing ich wieder an, das war vor 6 Jahren. Inzwischen rauche ich wieder zwei Schachteln am Tag. Gibt es Probleme, können es auch schon einmal ein paar mehr sein. Doch jetzt, so kurz vor unserem Urlaub, kam mir erneut der Gedanke, endgültig aufzuhören. Dieses Mal habe ich einen Arzt konsultiert, der mir auch gleich einige Hilfen zur Rauchentwöhnung mit an die Hand gab.

Eine dieser Hilfen war die E-Zigarette. Ich hatte schon vorher von der E-Zigarette gehört und auch schon selber mit dem Gedanken gespielt, mir eine elektronische Zigarette zu kaufen, da ich viel über ihre Vorteile gelesen hatte. Nun habe ich also eine E-Zigarette und bin wirklich begeistert.
Anfangs hatte ich so meine Bedenken, ob die elektronische Zigarette wirklich bei der Rauchentwöhnung hilfreich sein würde, doch schnell merkte ich, dass sie dafür bestens geeignet ist.

Die Funktionsweise einer E-Zigarette ist schnell erklärt. Es läuft wie bei einer Dampfmaschine, die man aus der Disco kennt. Sie besitzt eine Heizspirale, die durch einen Tastendruck erhitzt wird. In der Zigarette befindet sich zudem eine kleine Liquidkapsel, die eine aromatische Flüssigkeit enthält, die beim Erhitzen verdampft. Damit alles richtig läuft, benötigt man einen Akku, wie bei einem Handy. Der kann über die Steckdose wieder bequem aufgeladen werden.

Positiv überrascht war ich vom doch sehr günstigen Preis für die E-Zigarette. Eigentlich ist es eine einmalige Anschaffung, sieht man mal von den Liquids und den Akkus ab. Ein weiterer Pluspunkt, der mir unglaublich wichtig ist, ist der gesundheitliche Aspekt, da brauche ich mir bei der E-Zigarette kaum Sorgen machen.

Tags: , , ,

Elektrische Zigarette kaufen

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail sind Pflichtfelder. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlich oder weitergegeben.

SPAM wird ohne Kommentar gelöscht oder geändert. Sie stimmen mit dem Absenden des Formulars zu, das wir aus Ihrem Kommentar URL's entfernen und verändert veröffentlichen dürfen!
SPAM will be deleted or edited without any comment. You agree, with submitting this form, that we are allowed to edit your post to remove URL's. And that we can publish the edited post.

*