RSS Feeburner Twitter Facebook

Wie die E-Zigarette mein Leben verändert hat

Hallo zusammen. Mein Name ist Tim und ich bin 26 Jahre alt.
Der Grund, warum ich diese Zeilen schreibe, ist, dass ich euch einfach einmal kurz berichten möchte, wie ich an die E-Zigarette gekommen bin und wie sie mein Leben verändert hat.

Ich wohne in Berlin und bin eigentlich ein Typ, der gerne und oft auf Partys geht und sich mit Freunden trifft. Natürlich wird bei diesen Partys nicht nur geredet, sondern auch gelacht, getanzt, getrunken und manches Mal auch geraucht. Mit dem Rauchen angefangen habe ich vor circa drei Jahren. Über meinen Freundeskreis bin ich an die erste Zigarette geraten und habe seitdem auch nicht mehr aufgehört. Inzwischen rauche ich regelmäßig zwei bis drei Schachteln die Woche. Gerade wenn man auf diversen Feten ist, vergisst man schon einmal, wie viel man wirklich geraucht hat.

Jeder, der selber schon einmal geraucht hat, der kennt das, was man empfindet, wenn man das erste Mal einen tiefen Zug nimmt. Ich fühle mich dann immer wie befreit. Der ganze Stress des Alltags fällt von mir ab und ich kann mich richtig entspannen. Doch das Rauchen hat nicht nur Vorteile, wie ich vor Kurzem feststellen musste. Meine Freundin ist strikte Nichtraucherin und beschwerte sich vor wenigen Tagen, dass es in meinem Auto unglaublich nach Zigarette stinken würde. Mir selbst ist das gar nicht so wirklich aufgefallen, versteht sich ja auch von selbst, wenn man jeden Tag in diesem Auto sitzt. Außerdem meint sie, ich wäre viel blasser im Gesicht geworden und auch meine Ausdauer hätte sich in den Jahren immer mehr verschlechtert.

Diese Punkte reichten aus, um mich noch einmal über das Rauchen ins Grübeln zu bringen. Ich informierte mich über das Internet und war schockiert, als ich las, wie schädlich das Rauchen eigentlich ist. Klar steht es auf der Verpackung, aber wirklich daran geglaubt habe ich nicht. Natürlich wollte ich meine Gesundheit durch das Rauchen nicht weiter gefährden, also wollte ich aufhören. Das war aber gar nicht so einfach. Immer wieder erwischte ich mich dabei, wie ich eine rauchen wollte.

Da meine Freundin meine Lage mitbekam, schlug sie mir eine Alternative vor. Die elektronische Zigarette. Die hat zum einen den wesentlichen Vorteil, dass sie nicht so süchtig macht wie eine normale Zigarette, zum anderen ist sie nicht gesundheitsschädlich. Klar enthält sie Nikotin, aber in wesentlich kleineren Mengen als bei herkömmlichen Zigaretten. Und die E-Zigarette hat noch einen weiteren wesentlichen Vorteil: Sie ist kinderleicht zu bedienen. Man muss nur den sogenannten Liquidfilter wechseln, der für die Aromastoffe zuständig ist. Da die E-Zigarette über einen Akku verfügt, vergleichbar mit einem Handy, kann man diesen auch ganz bequem an die Steckdose anschließen, falls er einmal leer sein sollte. Die E-Zigarette hat mich persönlich überzeugt und ich bin mir bereits jetzt sicher, dass ich auch in Zukunft bei ihr bleiben werde, denn einerseits möchte ich nicht auf das Rauchen verzichten, will aber andererseits meine Gesundheit nicht unnötig gefährden.

Tags: , , ,

Elektrische Zigarette kaufen

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail sind Pflichtfelder. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlich oder weitergegeben.

SPAM wird ohne Kommentar gelöscht oder geändert. Sie stimmen mit dem Absenden des Formulars zu, das wir aus Ihrem Kommentar URL's entfernen und verändert veröffentlichen dürfen!
SPAM will be deleted or edited without any comment. You agree, with submitting this form, that we are allowed to edit your post to remove URL's. And that we can publish the edited post.

*