RSS Feeburner Twitter Facebook

Hannover verbietet die E-Zigarette

Sie ist in aller Munde und im Moment gibt es diverse Diskussionen über sie. Die Rede ist natürlich von der E-Zigarette. Schlägt man heute die Zeitung auf oder schaltet den Fernseher an, dann geht es eigentlich immer nur um die umstrittene neue Art des Rauchens. Es gibt viele Gegner der E-Zigarette, aber auch genauso viele Befürworter. Dementsprechend groß sind die Streitthemen. Die einen sagen, dass die E-Zigarette grundsätzlich verboten werden sollte. Sie würde etwas vorgaukeln, was eigentlich gar nicht stimmt, nämlich dass das Rauchen der E-Zigarette bei Weitem nicht so gesundheitsschädlich wie das Rauchen einer normalen Zigarette sei. Konsumenten der E-Zigarette sagen hingegen, dass die E-Zigarette tatsächlich wesentlich weniger Schadstoffe enthalten würde. Schließlich könnte man sie ja auch von Ärzten verschrieben bekommen, wenn man sich beispielsweise das Rauchen abgewöhnen möchte.

Diskussionen hin oder her, viele Städte in Deutschland sind inzwischen der Ansicht, dass es offensichtlich besser sei, die E-Zigarette aus der Öffentlichkeit zu verbannen. Beispielsweise die Stadt Hannover, die jetzt rigoros gegen E-Zigaretten Raucher vorgeht. Sie beruft sich bei ihren neuen Verboten auch auf die gesundheitsschädlichen Aspekte der E-Zigarette. Konsumenten aus Hannover können das nicht so ganz nachvollziehen. Ein bekennender E-Zigaretten Raucher sagt: „Ich kann die Entscheidung der Stadt Hannover nicht wirklich nachvollziehen. Es ist inzwischen wissenschaftlich erwiesen, dass die E-Zigarette nur wenig Schadstoffe enthält. Klar sind immer noch Reste von Nikotin enthalten, aber bei Weitem nicht so viel wie bei einer normalen Zigarette. Die E-Zigarette jetzt auf eine Stufe mit einer normalen Zigarette zu stellen, halte ich für übertrieben und vollkommen unüberlegt. Ich rauche seit mittlerweile fünf Jahren die E-Zigarette und ich kann bis jetzt nichts Negatives über sie berichten. Sie hat nur Vorteile, denn zum einen ist sie unglaublich günstig in der Anschaffung. Bei einer normalen Zigarette bezahle ich im Durchschnitt bei dem, was ich am Tag rauche, umgerechnet knapp 30 Euro die Woche. Bei der E-Zigarette bezahle ich einmalig 50 Euro. Das Einzige, was ich ab und zu mal wechseln muss, sind die Liquidkapseln und die sind lange nicht so teuer wie normaler Tabak – pro Woche nur ca. 5 Euro.
Auch sehr gut finde ich, dass die E-Zigarette sehr flexibel ist. Ich kann sie anmachen, wo ich will und vor allen Dingen auch ausmachen, wann ich will. Bei einer normalen Zigarette habe ich diesen Luxus nicht, die muss ich zu Ende rauchen oder wegschmeißen. Ich finde das, was die Stadt Hannover macht, ist nicht in Ordnung. Man heizt die Diskussion eigentlich immer weiter an und im Endeffekt sind die E-Zigaretten Raucher die Verlierer!“

Die Verantwortlichen der Stadt Hannover hingegen sehen die Sache anders und setzen das Gesetz mit aller Härte durch. Damit ist die Stadt eine der ersten Kommunen, die das E-Zigarette rauchen in Fahrzeugen und öffentlichen Gebäuden verbietet. E-Zigaretten Gegner sehen dieses Verbot als notwendig an. „Wir Raucher müssen auch zurückstecken. Wir dürfen auch nicht in Restaurants rauchen. Warum also nicht auch die E-Zigaretten Raucher. Im Grunde ist das Rauchen einer E-Zigarette doch nichts anders als das Rauchen einer normalen Zigarette. Der Qualm, der entsteht, ist für Außenstehende auch sehr unangenehm!“

Tags: , , , ,

Elektrische Zigarette kaufen

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail sind Pflichtfelder. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlich oder weitergegeben.

SPAM wird ohne Kommentar gelöscht oder geändert. Sie stimmen mit dem Absenden des Formulars zu, das wir aus Ihrem Kommentar URL's entfernen und verändert veröffentlichen dürfen!
SPAM will be deleted or edited without any comment. You agree, with submitting this form, that we are allowed to edit your post to remove URL's. And that we can publish the edited post.

*